Erlebnis Internet

Das Programm zielt darauf, älteren Menschen erste Erfahrungen mit dem Internet zu ermöglichen. Die Maßnahmen setzen im Lebensumfeld von Älteren an, lange bevor eine Auseinandersetzung mit dem Internet stattfindet oder der Schritt ins Netz geplant wird. Dazu werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Seniorenarbeit, im Verbands- und Vereinswesen, Wohlfahrt und Unternehmen unterstützt, die Möglichkeiten digitaler Medien in Hinblick auf persönliche Interessen und Bedürfnisse von Älteren zu zeigen und gemeinsam mit ihnen zu erfahren.

Die Zielgruppe

Über das MultiplikatorInnen-Prinzip wird folgende Zielgruppe adressiert: Über 50-jährige, die in der Bundesrepublik Deutschland leben, bisher nicht online gewesen sind, aber an der Internetnutzung interessiert sind.

Die Umsetzung

Das Programm Erlebnis Internet setzt bei Themen und Aktivitäten an, die die Zielgruppen der 50plus Generationen interessieren, zum Beispiel Reisen, Gesundheit oder Kultur. Quasi nebenbei wird das Interesse am Medium Internet geweckt und so der persönliche Nutzen aufgezeigt. So erfahren Ältere am Computer spielerisch die Vorteile des Internets, zum Beispiel auf Veranstaltungen oder Messen. Dieses Konzept basiert auf langjährigen Erfahrungen und auf Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern älterer Menschen, lokaler Internetakteurinnen und -akteure sowie Diskussionsrunden und Facharbeitskreisen. In Pilotprojekten in vier Bundesländern wird das Konzept Erlebnis Internet zunächst erprobt. Ein weiteres Pilotprojekt realisiert das Konzept mit Kurhäusern und Rehakliniken. Im zweiten Schritt wird ein handlungsorientierter Leitfaden für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren erstellt, der Hinweise und Inhalte zur Vermittlung liefert.

In Multiplikatorengruppen für Akteure in der Seniorenarbeit wird der Leitfaden vorgestellt und die Umsetzung in die Praxis geplant. Außer mit Gruppengesprächen werden die Multiplikatoren und Multiplikatorinnen bei der Umsetzung und Evaluation der Maßnahmen vor Ort begleitet.

In einem bundesweiten Treffen der Beteiligten stehen Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele und die nachhaltige Weiterführung im Vordergrund. Diese Maßnahmen werden mit den BAGSO-Verbänden und ihren Netzwerken, dem Institut für Lern-Innovation (FIM-NeuesLernen) an der Universität Erlangen und dem Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm sowie mit den Wirtschaftspartnern der BAGSO Service GmbH umgesetzt. Ergänzt werden die Maßnahmen durch die Verbreitung und Weiterentwicklung von E-Learning-Modulen. Die Initiative bietet eine Plattform für die Verbreitung und weitere Verankerung des Projekts eLSe - eLearning für Senioren - (www.el-se.org/de), das das Institut für Lern-Innovation (FIM-NeuesLernen) im Rahmen des EU-Programms Socrates-Minerva entwickelt und erprobt hat.

Die Partnerin

BAGSO Service GmbH
Bonngasse 10
53111 Bonn
Deutschland
Tel.: 0228-55 52 55 -52, -59
Fax: 0228-55 52 55 -66
E-Mail: erlebnisinternet@bagso-service.de